Gaswäscher

Belastetes Abwasser aus der Gaswäsche – unsere Lösung für Ihren Anwendungsfall

Durch die Gaswäsche werden Schwermetalle, Salze, organische bzw. anorganische Komponenten aus dem Gicht-, Kreislaufgas oder der Prozessabluft in die Waschflüssigkeit überführt. Dabei kann die Waschflüssigkeit eine Dünnsäure, Dünnlauge oder eine pH-neutrale Flüssigkeit sein. Die Kontaminanten werden in chemisch/physikalischen Prozess-schritten aus der Waschlösung entfernt, um diese direkt oder indirekt einzuleiten bzw. zu recyceln.

Wir finden die optimale Antwort für Ihre Aufgabe.

Unser Erfahrungsspektrum reicht von der einfachen Partikelabtrennung über die Schwermetallentfernung, Cyanidentgiftung bis hin zur Quecksilberreduktion. Oftmals spielt die Betrachtung des Kalk-Kohlensäure-Gleichgewichts im Wäscherkreislauf eine wichtige Rolle. 

Zur Einhaltung der Zielqualität werden Verfahrensschritte wie Adsorption, Absorption, Sedimentation, Flotation und Kristallisation miteinander kombiniert.

Dabei bilden unsere Erfahrungen aus dem Engineering, kombiniert mit unserem Anlagenbau-Know-how, eine solide Basis für die Realisierung Ihrer künftigen Anlage.

Anfrageformular



10.03.2017