Hydrometallurgie

Seit Mitte der neunziger Jahre beschäftigt sich die UIT erfolgreich mit der technologischen Entwicklung, dem Betrieb und der Optimierung verschiedener hydrometallurgischer Anlagen. Wir verfügen über ein weitreichendes hydrometallurgisches, geochemisches und verfahrenstechnisches Erfahrungspotenzial. Schwerpunkte sind ganzheitliche hydrometallurgische Prozessketten mit Technologien wie Flotation, Laugung, IX/RIP und SX einschließlich dem vollständigen Downstream-Processing und Separation/Konzentration bei der konventionellen Erzaufbereitung und bei der In-situ-Gewinnung (ISR).

UIT beherrscht die fortgeschrittenen Technologien der hydrometallurgischen Separation von Elementen aus Laugungslösungen und der weiteren Aufbereitung bis zum kommerziellen Endprodukt. UIT verfügt über das Know-how zu relevanten Technologien und erforderlichen Genehmigungsschritten für die Separation natürlich auftretender radioaktiver Stoffe (NORM) sowie das Processing von radioaktiven Elementen wie Uran (U), Thorium (Th) und deren Zerfallsprodukten, entweder als kommerzielles Erzkonzentrat oder als Abfallmaterial.

In Kombination mit unserem Bereich Umweltmonitoring bieten wir schlüssige technologische Lösungen vom ganzheitlichen Konzept bis zur kosteneffizienten Realisierung an.

Anfrageformular



18.12.2017