Hydrometallurgie

Von der In-situ-Gewinnung bis zur hydrometallurgischen Aufbereitung – nutzen Sie unsere internationalen Erfahrungen

Seit Mitte der neunziger Jahre sind wir weltweit mit der technologischen Entwicklung, dem Betrieb und der Optimierung verschiedenster hydrometallurgischer Anlagen betraut und verfügen über ein weitreichendes geologisches, geochemisches und verfahrenstechnisches Erfahrungspotenzial.

Die Gestaltung der gesamten hydrometallurgischen Prozesskette mit Technologien wie Flotation, Laugung, IX/RIP, SX sowie dem vollständigen Down-stream-processing einschließlich Separation/Refining wenden wir erfolgreich bei der konventionellen Erzaufbereitung und bei der In-situ-Laugung (ISR) an. Wir beherrschen alle einschlägigen Verfahren von der Metallabtrennung aus Laugungslösungen über das Down-stream-processing bis zum handelsüblichen Produkt.

Dabei verfügen wir auch über das Know-how und die relevanten Genehmigungen zum Umgang mit radioaktiven Elementen wie U, Th und deren Folgeprodukten je nach Anwendungsfall – entweder als Produkt oder innerhalb der Reststoffe.

Konzepte zur Bergwerksschließung mit praxiserprobten Strategien zur Vermeidung negativer Umweltauswirkungen sind integrale Bestandteile unserer Planung zur Entwicklung von ISR-Standorten. Mit unserem Bereich Umweltmonitoring konzipieren und realisieren wir das ganzheitliche Monitoringsystem für Ihren Betrieb.

Anfrageformular



10.03.2017